Umgang mit Kunden (2010)

Dieses Training hat den Zweck, Ihr Transportunternehmen als Servicebetrieb aufzuwerten. Wir zeigen Ihnen, worauf LKW-Fahrer in Auftreten, Kommunikation und Verhalten achten müssen, um Ansehen und Erfolg des Unternehmens zu mehren. Praktische Beispiele verdeutlichen, wie ein positives Firmenimage entsteht. Auch dieses Seminar sichert Ihnen den Erwerb eines Bausteins der nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) geforderten Weiterbildung.

Inhalte

Zukünftig müssen Fahrer, die Gütertransportverkehr auf öffentlichen Straßen durchführen, eine über die Fahrerlaubnisausbildung hinausgehende, regelmäßige Weiterbildung (35 Stunden innerhalb von jeweils fünf Jahren; mit Teilnahmebescheinigung) nachweisen. Betroffen sind selbstständige und angestellte Fahrer von Fahrzeugen ab 3,5 t im Gütertransportverkehr. Dies ergibt sich aus dem Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Fahrzeuge für den Güterverkehr und Personenverkehr (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz BKrFQG), das am 1. Oktober 2006 in Kraft getreten ist. Hier unsere Seminarinhalte:

  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterverkehrs und der Marktordnung
  • Fahrer als Imageträger des Unternehmens
  • Kommunikationspartner des Fahrers
  • Bedeutung qualifizierter Fahrer
  • Angemessene Arbeitsorganisation
  • Unterschiedliche Rollen des Fahrers
  • Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung
  • Fähigkeit, Gesundheitsschäden vorzubeugen
  • Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer entgegenzuwirken
Teilnehmerkreis
Fahrer/-innen, die Gütertransportverkehr mit Fahrzeugen ab 3,5 t auf öffentlichen Straßen durchführen.
Weiterführende Informationen
Abschluss: Zertifikat der Fahrschule Böhm
Dauer: 1 Tag
Ihr Nutzen
  • Durch kompetentes und freundliches Verhalten als LKW-Fahrer zum Firmenerfolg beitragen
  • Auch in besonderen Situationen überlegt handeln
  • Maßnahmen zum Schutz der eigenen Gesundheit und Arbeitsfähigkeit nutzen
 
Bundesagentur für Arbeit
AZAV
IHK Offenbach