Moderne Nutzfahrzeugtechnik (2010)

In diesem Abschnitt Ihrer Weiterbildung legen wir den Schwerpunkt auf den richtigen Umgang mit den immer höheren Standards an Sicherheitstechnik in modernen LKWs. Die schnelle und ständige Weiterentwicklung macht es für die Fahrer unumgänglich, sich stets weiterzubilden. Kenntnisse dazu und zum Verhalten in Grenzsituationen werden in diesem Seminar behandelt. Mit diesem Seminar erwerben Sie einen Baustein der nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) geforderten Weiterbildung.

Inhalte

Zukünftig müssen Fahrer, die Gütertransportverkehr auf öffentlichen Straßen durchführen, eine über die Fahrerlaubnisausbildung hinausgehende, regelmäßige Weiterbildung (35 Stunden innerhalb von jeweils fünf Jahren; mit Teilnahmebescheinigung) nachweisen. Betroffen sind selbstständige und angestellte Fahrer von Fahrzeugen ab 3,5 t im Gütertransportverkehr. Dies ergibt sich aus dem Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Fahrzeuge für den Güterverkehr und Personenverkehr (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz BKrFQG), das am 1. Oktober 2006 in Kraft getreten ist. Die Seminarinhalte im Einzelnen:

  • Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
  • Fähigkeiten zu richtiger Einschätzung der Lage in Notfällen
  • Kenntnisse der technischen Merkmale und Funktionsweisen der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs
  • Hinweise auf praktische Sicherheitsübungen
  • Kraftübertragung und Bremsmethoden
  • Kurvenfahren (Unter- bzw. Übersteuern)
Teilnehmerkreis
Fahrer/-innen, die Gütertransportverkehr mit Fahrzeugen ab 3,5 t auf öffentlichen Straßen durchführen.
Weiterführende Informationen
Abschluss: Zertifikat der Fahrschule Böhm
Dauer: 1 Tag
Ihr Nutzen
  • Erhöhte Anforderungen an die Verkehrssicherheit erfassen und verinnerlichen
  • Risiken und Gefahren besser abschätzen, in Grenzsituationen überlegt agieren
  • Über den technischen Standard moderner Sicherheitssysteme auf dem Laufenden sein
 
Bundesagentur für Arbeit
AZAV
IHK Offenbach