Arbeitsplatz Omnibus (2010)

Als Busfahrer/-in sämtliche Aufgaben fit meistern und dabei stets die optimale Sicherheit und das Wohlbefinden der Passagiere im Auge behalten: Dieses Training unterstützt Sie mit viel Know-how, Tipps und praktischer Kompetenz. Hier bringen wir Sie auf den aktuellsten Stand des medizinischen und sicherheitstechnischen Wissens. Zukünftig müssen Fahrer/-innen, die Personenverkehr auf öffentlichen Straßen durchführen, eine über die Fahrerlaubnisausbildung hinausgehende, regelmäßige Weiterbildung (35 Stunden innerhalb von jeweils fünf Jahren; mit Teilnahmebescheinigung) nachweisen. Betroffen sind selbstständige und angestellte Fahrer von Fahrzeugen mit mehr als acht Fahrgastplätzen (Omnibusse) im Personenverkehr. Dies ergibt sich aus dem Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Fahrzeuge für den Güterverkehr und Personenverkehr (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz BKrFQG), das am 1. Oktober 2006 in Kraft getreten ist. Mit diesem Seminar erwerben Sie einen Baustein der nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) geforderten Weiterbildung.

Inhalte

Während des Seminars gehen wir mit Ihnen eine Fülle beruflich relevanter und weiterführender Themen für Ihre professionelle Fahrertätigkeit durch:

  • Pflichten des Fahrzeugführers, Arbeitsrecht und Definition des Fahrvertrags
  • Richtige Einschätzung der Längs- und Seitwärtsbewegungen von Bussen
  • Vorgeschriebene Sicherheitsausstattung in Bussen
  • Vorbeugender Gesundheitsschutz für Busfahrer
  • Sensibilisierung für den Stellenwert einer guten körperlichen und geistigen Verfassung

Teilnehmerkreis

Fahrer/-innen, die Personenverkehr mit Fahrzeugen von mehr als acht Fahrgastplätzen (Omnibusse) auf öffentlichen Straßen durchführen.

Weiterführende Informationen

Abschluss: Zertifikat der Fahrschule Böhm
Dauer: 1 Tag

Ihr Nutzen

  • Wichtiges Wissen erwerben, um organisierter, gesünder und entspannter zu fahren
  • Über grundlegende Kenntnisse zu beruflichen Pflichten verfügen
  • Vorbeugende Maßnahmen ergreifen zum Schutz der Fahrgäste und der eigenen Gesundheit
 
Bundesagentur für Arbeit
AZAV
IHK Offenbach